1
2
3
4
5
6
7
8
9
10

Musikfestival Weiler KlangRäume

2. Festival Weiler KlangRäume
18./19. Oktober 2019

Rund 40 Musiker | 9 KlangRäume

Das Städtische Kulturamt Weil am Rhein hat seit vielen Jahren neben unterschiedlichen öffentlichen Plätzen auch ungewöhnliche Räumlichkeiten mit Veranstaltungen bespielt. Ganz offensichtlich wird dies beim Festival Weiler KlangRäume, das am 18. und 19. Oktober zum zweiten Mal nach 2016 veranstaltet wird. Rund 40 Kulturschaffende in Ensembles und Bands treten an zwei Abenden an neun verschiedenen Orten zwischen Alt-Weil, Haltingen und Märkt auf. Darunter sind zwei Gärtnereien, ein Firmengebäude mit Old-Timern, zwei Gewölbekeller, ein neuer gastronomischer Erlebnisort und eine Privatwohnung. Alle Ensembles haben durch mindestens einen Akteur auch einen unmittelbaren Bezug zu Weil am Rhein.

Mit dem Hauskonzert zweier international erfolgreicher junger Solisten beginnt das Festival am Freitag. Sebastian Heimann hat mit seiner tschechischen Duo-Partnerin Zora Janska ein klassisch-modernes Programm für Streicher vorbereitet, zwei völlig unterschiedliche Blasinstrumente werden dann von Hansi Kolz und Pete Kaupp in der Märkter Kirche präsentiert, nämlich Saxophon und Didgeridoo - noch einmal ein Beitrag zum 850jährigen Jubiläum des einstigen Fischerdorfes. Und auch in der Stadtgärtnerei treffen zwei völlig unterschiedliche Ensembles aufeinander. Die Frauenstimmen des von Silke Marchfeld dirigierten Weiler Vokalensembles und "die Zwei und der mit der Tuba", wobei der Haltinger Andreas Wäldele schon häufig mit seinem Trio mit Gitarre und Tuba in der Region zu hören war.

Der Abend wird beschlossen mit Hip Rock der Ape Academy in einem Raum, der ansonsten für Oldtimer gedacht ist. Am Samstag, den 18. Oktober wird der Veranstaltungstag mit einem "Team Drumming" mit Verköstigung eingeleitet. Verschiedenste Genres stehen auf den Programmen von Barbara Wäldele und Barbara Kleiner in der Haltinger Gärtnerei Walliser. "Aus dem Koffer" singen die VokaLiesen in der Chläbi-Grotte, während das Trio "Tri di Cello" den neuen Raum der Krone in Alt-Weil mit Barock, Klassik, Romantik und Unterhaltungsmusik erklingen lässt. Zum Abschluss gibt es Dixieland. Blues und Swing mit den Hot Pepper Stompers im kürzlich renovierten Gewölbekeller des Hirschen in Haltingen.

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

KIESWERK OPEN AIR 2019

Besuch uns auf Facebook

KONTAKT

Stadt Weil am Rhein - Kulturamt
Humboldtstraße 2 - 79576 Weil am Rhein

Tonio Paßlick
kltrmtwl-m-rhnd
07621 / 704-412